Perser

Perser  Persian

Perser

Bemerkung, Historie, Eckdaten, Wesen, Fell: Struktur und Farbe, Kopfform, Ohren, Augen


 

Bemerkung  
Beim Perser muss bei der Kürze der Nase die gesetzlichen Beschränkungen der BRD Deutschland beachtet werden §11B (Qualzucht)
 
zum Seitenanfang

Historie  
Die Perser sind eine der ältesten Rassen überhaupt. Vermutlich stammen sie von langhaarigen Katzen aus dem Norden ab, die nach Persien gebracht wurden und dort trotz des dichten Fells überlebten.
Die Kaufleute brachten sie von ihren Reisen mit nach Europa war, wo sie wegen ihres auffälligen Fells schnell das Interesse der Leute erregte, wegen ihrer Kostbarkeit aber den Reichen und Adligen vorbehalten war. Die ebenfalls langhaarige Angora wurde dabei fast völlig vom Perser verdrängt. Damals gab es zwischen den beiden Arten noch keine nennenswerten Unterschiede. Erst später entwickelte sich der gedrungene Körper und das flache, persertypische Gesicht. Heute gehen die Geschmäcker beim Aussehen teilweise weit auseinander, aber mittlerweile gibt es auch wieder Perser mit "Nase".
 
zum Seitenanfang

Eckdaten  
Der Körper des Persers ist groß bis mittelgroß und gedrungen mit niedrigen Beinen und dicken Pfoten.
Die Brust ist breit, Schulter und Rücken massiv und muskulös.
Die Beine sind kräftig.
Die Pfoten sind groß und rund, Haarbüschel zwischen den Zehen sind erwünscht.
Der Schwanz muß kurz und buschig sein in guter Proportion zum Körper. Sein Ende ist leicht gerundet.
 
zum Seitenanfang

Wesen  
Perser gelten als ruhig und zurückhaltend. Sie gelten als friedfertigste aller Katzenrassen.
 
zum Seitenanfang

Fell: Struktur und Farbe  
Alle Farben sind erlaubt außer Cinnamon (Zimt) und Fawn (Beige).
Das Fell des Persers ist lang und dicht, von seidiger Textur und nicht wollig. Es bildet eine lange Halskrause um Schulter und Brust sowie ausgeprägte Hosen.
 
zum Seitenanfang

Kopfform  
Der Kopf des Persers ist rund, massiv und gut proportioniert. Der Schädel ist breit mit vollen Wangen und gewölbter Stirn. Die Nase ist klein, kurz und breit mit markantem Stop. Das Kinn ist stark, der Kiefer breit und kräftig. Der Hals ist kurz und kräftig.
 
zum Seitenanfang

Ohren  
Die Ohren des Persers sind klein und ziemlich weit auseinander und niedrig auf dem Schädel angesetzt. Die Spitzen sind abgerundet und mit Ohrbüscheln versehen.
 
zum Seitenanfang

Augen  
Die Augen des Persers sind groß, rund, offen, leuchtend, ausdrucksvoll und weit auseinanderstehend. Die Augenfarbe ist klar und je nach Farbschlag unterschiedlich. Meistens orange oder kupfer, bei Chinchillas und Silber-Tabbys ist grün erwünscht bzw. zugelassen.
 
zum Seitenanfang

klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: STEINFELDT Petra und Günter
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: STEINFELDT Petra und Günter
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: STEINFELDT Petra und Günter
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: STEINFELDT Petra und Günter
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: STEINFELDT Petra und Günter
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: Jensen
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: Jensen
klick to: Zur Bildergalerie Perser, Copyright: Jensen
klick to: Zur Bildergalerie

 

 © 2002 juvomi.de - Geschenke für Tierfreunde     eMail: info@juvomi.de
 Last modified: 20.01.2004, 11:14:02