Munchkin

Dackelkatze ++ Munchkin

Munchkin

Bemerkung, Historie, Eckdaten, Wesen, Fell: Struktur und Farbe, Kopfform, Ohren, Augen


 

Bemerkung  
Die Munchkin ist eine Katze mit dackelkurzen Beinen. Sie wird von vielen als Missbildung bezeichnet und fällt aufgrund ihres unnormalen Körperbaus unter den Qualzuchtparagraphen.
 
zum Seitenanfang

Historie  
1983 enstand in Louisana die Munchkin durch eine spontane Mutation. Sie wurde von Penny Squires weitergezüchtet. Sie bezeichnet die kurzen Beine als grossen Vorteil, da "sie nicht auf den Küchentisch springen können". Die Katze wurden nach den "kleinen Leuten" im "Zauberer von Oz" benannt.
Besondere Nachteile der Kurzbeinigkeit ist die extrem lange Wirbelsäule, die grossen Schwierigkeiten bei der Fellpflege und extreme Probleme beim Springen. Für die meisten Katzenliebhaber ist diese Rasse eine Missgeburt.
 
zum Seitenanfang

Eckdaten  
Der Körper der Munchkin hat einen normalen Körperbau mit einem mittellangem, gut bemuskelten Hals. Der Rücken soll von den Schultern zum Schwanz leicht ansteigen. Die Brust ist gut gerundet. Weibchen können kleiner als Kater sein.
Die Vorderbeine haben eine Länge von ca. 7,5 cm und sind kürzer als die Hinterbeine. Sie haben einen mittleren Knochenbau.
Die Pfoten sind rund und kompakt und mittelgross bis gross.
Der Schwanz ist mitteldick und verjüngt sich zu einer gerundeten Spitze.
 
zum Seitenanfang

Wesen  
Die Munchkin gilt als intelligent, ruhig und freundlich.
 
zum Seitenanfang

Fell: Struktur und Farbe  
Die Munchkin kommt in zwei Haarvarianten vor.
Kurzhaar:
Das Fell ist mittellang und plüschig. Einfarbige Exemplare können dichteres Fell haben.
Langhaar:
Das Fell ist halblang und seidig mit mässiger Dichte. Erwünscht sind ein Halskragen, Höschen und ein buschiger Schwanz.
Alle Farben sind erlaubt.
 
zum Seitenanfang

Kopfform  
Der Kopf ist ein breiter gemässigter Keil mit gerundeten Konturen. Er ist mittelgross und proportional zum Körper mit leichtem Stop. Der Oberkopf ist leicht gerundet und geht in eine flache Stirn über. Der Fang ist mittellang. Die Nase ist mittellang, ein leichter Höcker ist erlaubt. Die Wangenknochen sind hoch und mässig betont. Das Kinn ist kräftig, aber nicht übermässig hervorstehend.
 
zum Seitenanfang

Ohren  
Die Ohren sind breit an der Basis und enden in leicht gerundeten Spitzen. Sie sind mittelgross und in der Mitte des Kopfes angesetzt. Sie sollen einen wachsamen Ausdruck vermitteln. Ohrbüschel werden akzeptiert.
 
zum Seitenanfang

Augen  
Die Augen sind walnussförmig und mittelgross. Sie stehen relativ weit auseinander und sollen einen offenen, wachsamen Ausdruck haben. Die Farbe ist nicht vorgeschrieben, sollte aber tief und leuchtend sein.
 
zum Seitenanfang

klick to: Zur Bildergalerie Munchkin, Copyright: Fillman 2001
klick to: Zur Bildergalerie

 

 © 2002 juvomi.de - Geschenke für Tierfreunde     eMail: info@juvomi.de
 Last modified: 26.02.2003, 12:07:02