Australian Mist

Australian Mist ++ Spotted Mist

Australian Mist

Bemerkung, Historie, Eckdaten, Wesen, Fell: Struktur und Farbe, Kopfform, Ohren, Augen


 

Bemerkung  
Die Australian Mist wurde aus Burma, Abessinier und Hauskatzen gekreuzt und ist Australiens erste eigene Rassekatze.
 
zum Seitenanfang

Historie  
1976 begann Dr. Truda Straede ein Zuchtprogramm, das eine getupfte Katze ergeben sollte. Sie benutzte dazu Burma, Abessinier und Tabby-Hauskatzen. Das Ergebnis war eine gesunde, anhängliche Katze mit Tupfen, die auch als reine Hauskatze zu halten ist. Da in Australien Katzen als einer der grössten Feinde der einheimischen Tierwelt gelten, ist reine Haushaltung ein eindeutiger Pluspunkt. 1986 wurde die Rasse in Australien offiziell anerkannt.
Der Name "Mist" (engl. Nebel) bezieht sich auf die nebelgraue Grundfarbe der Rasse.
 
zum Seitenanfang

Eckdaten  
Die Australian Mist ist eine gut ausgewogene Katze von gemässigtem Typ ohne jedwede Extreme. Kater sind grösser und muskulöser als Kätzinnen.
Der Körper ist mittelgross in Länge und Höhe sowie muskulös. Er ist schwerer, als er aussieht. Die Brust ist breit und rund.
Die Beine sind verhältnismässig kräftig, wobei die Hinterbeine länger als die Vorderbeine sind.
Die Pfoten sind klein und oval.
Der Schwanz ist im Verhältnis zum Körper dick und verschmälert sich nur geringfügig.
 
zum Seitenanfang

Wesen  
Die Australian Mist gilt als intelligent, anhänglich und robust.
 
zum Seitenanfang

Fell: Struktur und Farbe  
Das Fell der Australian Mist ist kurz, seidig und glänzend.
Das Fell zeigt ein Fleckenmuster auf hellerem Grund, wobei die einfarbigen Partien durch Ticking ein quasi "vernebeltes" Aussehen erhalten. Es gibt zwei Grundmuster:
Spotted (Getupft):
Die Flecken können von jeder Grösse und Farbe sein und verteilen sich über die Seiten, Flanken und den Bauch. Längliche Tupfen oder Bänder sind an den Beinen erlaubt. Der Schwanz ist geringelt mit einer einfarbigen Spitze. Das Halsband kann durchgehend oder unterbrochen sein. Auf der Stirn zeigt sich ein "M", von dem sich Linien bis zur Schulterregion ziehen. Eine durchgehende Linie, die vom Augenwinkel ausgeht, trifft sich mit einer unterbrochenen Linie, die vom Mundwinkel aufwärts zieht. Die Füsse können an der Oberseite getupft sein und haben an der Unterseite eine dunklere Farbe.
Marbled (Marmoriert):
Markierungen, die sich aus dem klassischen Tabby-Muster entwickelt haben, sollen den Eindruck erwecken, als sei die Katze marmoriert. Der Bauch muss getupft sein.
Die Farben der Australian Mist sollten intensiv und warm sein. Nase, Wangen und Ohren sollen zartrosa gefärbt sein. An der Unterseite des Körpers ist die Farbe schwächer.
Braun:
Dunkelbraune Abzeichen auf silbrig-beigefarbenem Grund. Die Nase ist ziegelrot mit braunem Rand, die Fussballen braun.
Blau:
Blaugraue Abzeichen auf silbrig-cremefarbenem Grund. Die Nase ist altrosa mit blauem Rand, die Fussballen blau.
Chocolate:
Schokoladenbraune Abzeichen auf creme-beigefarbenem Grund. Die Nase ist rosa-orange mit schokolademfarbenem Rand, die Fussballen schokoladenbraun.
Lilac:
Taubengraue Abzeichen auf rosa-grauem Untergrund. Die Nase ist blassrosa mit taubengrauem Rand, die Fussballen rosa.
Caramel:
Die Markierungen reichen von kühlem, bläulichem Beige zu honigfarben auf einem creme-beigefarbenem Untergrund. Das Fell sollte einen kühlen, metallischen Schimmer zeigen. Die Nase ist mit einem rosafarbenem Violett gefärbt, die Fussballen sind rosa.
Gold / Cinnamon (Zimt):
Altgoldfarbene Abzeichen auf cremefarbenem Untergrund. Die Nase ist rosa-orange mit bronzefarbenem Rand, die Fussballen sind rosa.
Peach / Fawn (Pfirsich / Beige):
Rosa-beigefarbene Abzeichen auf cremefarbenem Grund. Die rötliche Tönung kann von einem blassen violetten Schimmer überhaucht sein. Die Nase zeigt ein lilafarbenes Rosa, die Fussballen sind rosa.
Bei einigen Farbtönen dauert es zwei Jahre, bis sich die vollen Farben zeigen. Kätzchen wirken oft heller, und die rötliche Tönung dominiert im Fell.
 
zum Seitenanfang

Kopfform  
Der Kopf der Australian Mist ist breit mit grosszügigen Proportionen und leicht gerundet mit guter Breite zwischen den Ohren. Die Aussenlinie der Ohren verlängert das Gesicht zu einer stumpfen Keilform. Die Nase zeigt im Profil eine kleine Einbuchtung, aber keinen ausgeprägten Stop. Die Nase ist breit mit kräftigen Schnurrhaarkissen.
 
zum Seitenanfang

Ohren  
Die Ohren sind mittelgross bis gross. Sie sind breit an der Basis mit runden Spitzen und leicht nach vorne geneigt.
 
zum Seitenanfang

Augen  
Die Augen sind gross und leuchtend mit geradem Oberlid und leicht geschwungenem Unterlid. Sie sitzen weit auseinander und neigen sich zur Nase. Die Farbe soll jede Schattierung von Grün haben. Bei Kätzchen darf die Farbe noch etwas abweichen, sie müssen aber zumindestens einen grünlichen Schimmer um die Pupille aufweisen können.
 
zum Seitenanfang

klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden
klick to: Zur Bildergalerie Australian Mist, Copyright: Goulden

 

 © 2002 juvomi.de - Geschenke für Tierfreunde     eMail: info@juvomi.de
 Last modified: 28.02.2003, 21:46:37